Aviation History of Switzerland


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Zeppelin - Amerika

DO-X / ZEPPELIN > Zeppelin > Zeppelin Weltweit

Zeppelin
Diverse Ansichtskarten Weltweit II.

Südamerika
Brasilien

Recife / Brasilien
Datum:
Publisher:
Nr.
Kleinformat

Recife / Brasilien
Datum:
Publisher: Burkhardt, Recife
Nr.
Kleinformat

Zwischen 1930 und 1938 war Recife eine der ersten südamerikanischen Städte mit einer Direktflugverbindung (non-stop) nach Europa. In Europa wurde Frankfurt am Main von Luftschiffen angeflogen.

Der Zeppelinturm wurde ab 1930 genutzt. Am 21. Mai 1930 ankerte der LZ 127 „Graf Zeppelin“ bei seiner ersten Reise nach Brasilien. Da noch keine geeignete Infrastruktur auf dem „Campo dos Afonsos“ in Rio de Janeiro gefunden worden war, endete die Reise der Luftschiffe in Recife. Die Weiterreise nach Rio de Janeiro wurde von der Fluggesellschaft „Sindicato Condor“ mit Flugzeugen durchgeführt.

Am 26. Dezember 1936 wurde die Infrastruktur in Rio de Janeiro eingeweiht. Dadurch konnte Frankfurt am Main direkt mit Rio de Janeiro verbunden werden, obwohl der Zwischenstopp in Recife erhalten blieb.

Im April 1936 legte der LZ 129 „Hindenburg“ mit dem brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos in Recife in Richtung Deutschland ab. 1938 wurden die Flüge eingestellt
Wikipedia


Links

Zeppelin Recife / Brasilien

Zeppelin
Diverse Ansichtskarten Weltweit II.

Home | GESCHICHTE | AVIATIK CH | LUFTWAFFE CH | AIRPORT'S CH | DO-X / ZEPPELIN | AK's VERLEGER | DIVERSES | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü