Geschichte - Aviation History Switzerland

Aviation History Switzerland
Direkt zum Seiteninhalt
AIRLINES - CH > - SUNSHINE AVIATION

Sunshine Aviation
Geschichte

Airline Status
I n a k t i v
Stand  1/2017

ATA-Code:  OC
ICAO-Code: SHS

Rufzeichen:

Gründung: 3.3.1985
Einstellung:  1993 Übernahme durch Air Engadina

Sitz: Lugano

Heimatflughafen:  Lugano-Agno/Euroairport

Unternehmensform:

Mitarbeiterzahl:

Umsatz:

Flottenstärke:  

Ziele:  

Webseite:

LinksAnsichtkarten

Sunshine Aviation

Die Sunshine Aviation wurde am 3. März 1985 in Lugano-Agno gegründet. Im Sommer 1988 erwarb sie  von der Finnair zwei Fokker F-27-200 Friendship, welche mit einem Millionenaufwand vom damaligen technischen Dienst der Balair auf dem EuroAirport Basel-Mulhouse auf die Bedürfnisse der Sunshine Aviation modernisiert wurden.


Mit den beiden "Friendship" eröffnete Sunshine Aviation anfangs 1989 auf dem EuroAirport, neben Lugano-Agno, eine zweite Operationsbasis. Während die eine der beiden Maschinen während mehreren Monaten, an die italienische Schwestergesellschaft Transavio vermietet wurde, blieb die andere meist unterbeschäftigt auf dem EuroAirport stehen. Mehrmals jedoch mietete Balair das Flugzeug als Ersatz für ihre eigene in Nahen Osten für die Vereinten Nationen (UNO) fliegende Maschine desselben Typs, wenn diese aus wartungstechnischen Gründen nicht eingesetzt werden konnte. Bereits im Dezember 1992 wurden die "Friendship" ausser Dienst. Im Sommer 1992 vermietete Sunshine Aviation ihre 1986 erworbene Dornier Do-228-200 an Air Engiadina, damit diese ihre Linienflüge ab Bern-Belpmoos nach München aufnehmen konnte.


Sunshine Aviation selbst operierte noch während kurzer Zeit als Executive-Airline weiter, bevor sie dann im Laufe des Jahres 1993 auch als Gesamtunternehmen komplett von Air Engiadina übernommen wurde und ihre Selbstständigkeit aufgab.

www.wings-aviation.ch

Siehe auchnsichtkarten

LinksAnsichtkarten

LinksAnsichtkarten

LinksAnsichtkarten

Sunshine Aviation
Geschichte


Zurück zum Seiteninhalt