Aviation History of Switzerland


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Geschichten

AVIATIK CH > AVIATIK BEIDER BASEL

Aviatik beider Basel
Basel
Geschichte


I n a k t i v
Stand 1/2017

Dokumentensichtkarten

IATA-Code:
ICAO-Code:

Rufzeichen:

Gründung: 1919
Betrieb eingestellt: 1953
Sitz:
Drehkreuz:
Heimatflughafen: Basel-Birsfelden
Allianz:
Flottenstärke:
Ziele:
Website:

Dokumentensichtkarten

Aviatik beider Basel

Am 21. Juni 1919 startete Oskar Bider in St. Jakob bei Basel mit zwei Passagieren zu einem Flug rund um die Schweiz. Nach 7½ Stunden landete der Doppeldecker wieder am Ausgangspunkt, womit diese von der Zeitung «Basler Nachrichten» organisierte PR-Aktion von Erfolg gekrönt war.[1] Daraufhin gründeten innovative Persönlichkeiten einen Verein zur Förderung der Zivilluftfahrt in der Region Basel. Der Verein, der den Namen Aviatik beider Basel trug, führte Flugtage durch und veranstaltete eine Lotterie. Dadurch brachte er die nötigen Geldmittel zusammen, um das Sternenfeld, ein ebenes Gelände zwischen Birsfelden und dem Rhein, zu pachten und dort einen kleinen Hangar zu bauen (Wikipedia)


1948 gründete die Basler Sektion des Aero-Clubs der Schweiz eine Flugschule namens "Genossenschaft Balair", die 1953 mit der Fluggenossenschaft "Aviatik beider Basel" zur "Balair AG" fusionierte

Siehe auchhtkarten

Dokumentensichtkarten

LinksAnsichtkarten

LinksAnsichtkarten

Aviatik beider Basel
Basel
Geschichte

Home | GESCHICHTE | AVIATIK CH | LUFTWAFFE CH | AIRPORT'S CH | DO-X / ZEPPELIN | AK's VERLEGER | DIVERSES | Sitemap


Untermenü


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü